25. Mai 2005, Champions League Finale, Istanbul, Atatürk-Olympiastadion. Eine Nacht, die der Fußball so schnell nicht vergessen sollte. Der übermächtige AC Mailand trifft auf die Reds auf Liverpool. Bereits nach 45 Minuten führt der Favorit klar mit 3:0. Die englischen Fans feiern ihre Mannschaft trotzdem frenetisch, während diese mit hängenden Köpfen in der Kabine verweilen. Durch die Klänge von “You’ll Never Walk Alone” unterstützt und durch neuen Mut angetrieben dreht Liverpool innerhalb von acht Minuten das Spiel und gewinnt nach Elfmeterschießen mit 6:5. Absoluter Wahnsinn und die Geburtsstunde von Club-Legenden. Aber was machen Hamann, Dudek, Cisse und Co. heute? Wir haben 11 Jahre nach dem Triumph und einen Tag vor dem diesjährigen Champions League Finale zwischen Atletico und Real die Helden von damals unter die Lupe genommen.

Jerzy Dudek – Nachdem der Pole 2011 seine Schuhe an den Nagel hing, erfolgte erst zwei Jahre später sein offizielles Abschiedsspiel mit der Nationalmannschaft gegen Liechtenstein. Im Folgejahr war er – ironischerweise mit Shevchenko – Botschafter der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Die gleiche Rolle bekleidete der Keeper auch für das Europa League Finale 2015 in Warschau. Der heute in Krakow lebende Dudek plant derzeit die Eröffnung einer Fußball Akademie in seinem Heimatland.

Steve Finnan Im May 2015 rief “The Liverpool Echo” eine Kompanie in Leben, um den damaligen Rechtsverteidiger zu finden. Einzig Finnan war nämlich für eine Reunion zum 10jährigen Istanbul-Jubiläum nicht auffindbar. Dan McDonnell vom “The Irish Independent” löste das Rätsel kurze Zeit später auf, indem er verriet, dass der Ire zurückgezogen in London lebe, ohne Ambitionen auf eine Karriere als Fußball-Experte oder sonstiges zu haben.

BARCELONA, SPAIN - MARCH 18: Sky Sports commentator Jamie Carragher looks on prior to the UEFA Champions League Round of 16 second leg match between Barcelona and Manchester City at Camp Nou on March 18, 2015 in Barcelona, Spain. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Jamie Carragher – Von John Terry und Franco Baresi als Europas besten Abwehrspieler betitelt und doch von vielen unterschätzt lieferte Jamie Carragher eine beispielhafte Karriere ab. In 508 Spielen für die Reds war seine Meinung und Persönlichkeit stets gefragt. Kein Wunder also das nach seinem Karriereende 2013 Sky Sports bei ihm anklopfte. Seitdem ist Carragher als Experte für den Sportsender tätig und machte sie unter anderem durch seine flotten Sprüche bei “Monday Night Football” sehr beliebt.

Sami Hyypiä – Emotional nahm der große Finne 2009 Abschied, um sich in den Folgejahren in Deutschland einen Namen zu machen. Als Spieler und Trainer von Bayer Leverkusen war Sami insgesamt vier Jahre tätig. Weitere Trainer-Engagements bei Brighton & Hove Albion, sowie jüngst in Zürich blieben ohne Erfolg. Mit seiner Frau und Kindern lebt Hyypiä derzeit in Köln.

Djimi Traoré – Der Verteidiger Traore teilt das Schicksal einiger Kollegen und konnte fußballerisch nie wieder an den Gewinn der Champions League anknüpfen. Nach diversen Intermezzos beendete er seine Karriere beim MLS-Club Seattle Sounders im Jahre 2014.

Xabi Alonso – Der Mittelfeldstratege zieht auch weiterhin aktiv seine Fäden. Nachdem er 2009 zum spanischen Erstligisten Real Madrid gewechselt war, ist auch Alonso auf den Bundesliga-Geschmack gekommen. Seit 2014 steht er beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag und hat trotz seines Alters von 34 Jahren noch immer nicht genug. Auch in der nächsten Saison geht es für den Spanier unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti wieder um Trophäen.

Luis García – Auch Garcia ist immer noch aktiv, jedoch hat er sein wahrscheinlich letztes Spiel in der australischen A-League bereits bestritten. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass er in der nächsten Saison nochmals die Fußballschuhe schnürt. Während der Euro wird er für den TV-Sender “beIN Sports” als Experte tätig sein.

CARSON, CA - AUGUST 23: Steven Gerrard #8 of Los Angeles Galaxy bumps Andrea Pirlo #21 of New York City FC during the second half at StubHub Center August 23, 2015, in Carson, California. (Photo by Kevork Djansezian/Getty Images)

Steven Gerrard – Captain Fantastic verließ nach insgesamt 26 Jahren bei Liverpool 2015 den Club. Unter Tränen wechselte er zum Ausklang seiner Karriere ins sonnige Los Angeles. In der dortigen Major League Soccer will er in seiner zweiten und letzten Saison endlich einen Meistertitel in die Luft reißen. Verdient hat es dieser einmalige Spieler allemal. Gerüchten zu Folge soll Gerrard ab 2017 den Trainerstab der Reds verstärken. Klopp und Stevie G zusammen an der Seitenlinie – ein Traum eines jeden Liverpool Fans.

John Arne Riise – Was viele nicht wissen: John Arne Riise ist immer noch als Fußballspieler unter Vertrag. Derzeit kickt der Norweger in seiner Heimat beim Aalesunds FK. Der linke Abwehrspieler konnte nach seinem Abgang aus Anfield jedoch nie an vergangene Leistungen anknüpfen und suchte seit 2008 bei verschiedenen Vereinen nach seiner Form.

Harry Kewell – Nach 18 Jahren im Profi-Geschäft erklärte Kewell im März 2014 sein Karriereende. Der sympathische Australier ist seit 2015 Trainer der U21 des Watford FC.

Milan Baros – Der 34jährige Baros ist ebenfalls noch als Spieler für den tschechischen Erstligisten Mlada Boleslav tätig. Nachdem er zwischen 2008 und 2015 für diverse türkische Clubs unter Vertrag stand, schlug es ihn letztlich wieder zurück in die Heimat.

Vladimír Smicer – Der Champions League Sieger und Europameister arbeitet seit seinem Rücktritt im Jahre 2009 als Manager der Tschechischen Nationalmannschaft.

MOUNT EDGECOMBE, SOUTH AFRICA - NOVEMBER 14: Dietmar Hamann during the Liverpool FC Legends Tour, CSI and Coaching Clinic at Siphosethu Primary School on November 14, 2013 in Mount Edgecombe, South Africa. (Photo by Anesh Debiky/ITM Group via Gallo Images/Getty Images)

Dietmar Hamann – Mit ihm kam in der Halbzeitpause die Wende. Didi ist seit seinem Wechsel in die Premier League 1998 ein bekennender England-Liebhaber. Auch er versuchte sich nach seiner aktiven Karriere als Trainer, u.a. für Milton Keynes Dons, Leicester City (Co-Trainer) und Stockport County. Derzeit ist Hamann als TV-Experte, Kolumnist für Spiegel Online, sowie in der Seniorenmanschaft des TuS Haltern unterwegs.

Djibril Cissé – Mehr als seine Erfolge bleiben wohl seine diversen Knochenbrüche in den Köpfen der Fans. Der 34jährige Franzose beendete im September 2015 seine Karriere und fiel zuletzt eher durch Negativschlagzeilen auf, insbesondere durch eine Verhaftung wegen Erpressung.

Rafael Benítez – In Liverpool für den Champions League Gewinn geliebt und in Madrid als “dicker Kellner” verspottet. Nach Stationen bei Inter Mailand, Chelsea, Neapel und Madrid, stieg Benitez jüngst mit Newcastle United in die zweite englische Liga ab. Dort will er nach Angaben des Clubs auch in der kommenden Saison tätig sein und den direkten Aufstieg ins Oberhaus anpeilen.

2 KOMMENTARE

  1. Liverpool FC ist der coolste Club der Welt !
    Auch wenn es mal nicht so läuft wie es sollte ,ist Anfield eine Reise wert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here