This is Liverpool fasst für euch die wichtigsten Ereignisse, Zu- und Abgänge und die heissesten Gerüchte rund um den LFC zusammen.

Christian Benteke: Crystal Palace erhöht Angebot

Benteke

Diese Meldung wurde bei uns bereits am Montag ausführlich behandelt. Christian Benteke, der erst letzte Saison von Aston Villa an die Anfield Road gewechselt war, steht nun bereits wieder ganz oben auf der Verkaufsliste. Nach einem ersten Angebot über £25 Mio. und dessen Ablehnung durch den LFC erhöhten die Eagles ihr Angebot nun offenbar auf £31.5 Mio, umgerechnet rund 37..5 Mio. Euro.

Eine stattliche Summe für einen Stürmer, der letzte Saison vor allem auf der Ersatzbank verbracht hat und auch im belgischen Kader an der EURO 2016 nur eine zweitrangige Rolle spielte. Benteke selbst soll sich offenbar bereits mit dem neuen Coach Alan Pardew geeinigt haben und wartet nun noch auf die finale Freigabe seines jetzigen Vereins.

 

Martin Skrtel: Definitiver Wechsel wohl nächste Woche

Martin Skrtel

Bereits vor einigen Tagen haben wir über den Wechsel von Martin Skrtel zum türkischen Erstligisten Fenerbace Istanbul berichtet. Der 31-Jährige Slowake ist seit 2008 an der Anfield Road, konnte jedoch in den letzten Jahren immer weniger überzeugen und musste zuletzt unter Jürgen Klopp seinen Stammplatz räumen.

Noch in dieser Woche sollen die letzten Differenzen zwischen den beiden Clubs und Skrtel beseitigt werden, bevor dann in der kommenden Woche der Transfervertrag definitiv unterzeichnet wird. Der Mann mit der Nummer 37 selbst soll ebenfalls nächste Woche persönlich in die Türkei einfliegen und den Vertrag unterzeichnen.

Fenerbace dürfte für Martin Skrtel rund 5.5 Mio. Pfund an den LFC überweisen.

 

Cameron Brannagan: Liverpool weist Angebot zurück

Cameron Brannagan

Der junge Mittelfeldspieler gehört zu den Nachwuchshoffnungen an der Anfield Road. Im letzten Jahr schaffte der 20-Jährige den Durchbruch und kam neun Mal in der ersten Mannschaft zum Einsatz und durfte sogar in der Europa League zum ersten Mal internationale Luft schnuppern.

Offenbar spielt der talentierte Brannagan auch in der kommenden Saison eine Rolle in der Planung von Jürgen Klopp, denn offenbar hat der FC Liverpool ein Angebot in der Höhe von  £1.0 Mio. des Zweitligisten Wigan Athletic zurückgewiesen.

Der 20-Jährige dürfte insbesondere in den anstehenden Vorbereitungsspielen eine wichtige Rolle spielen, da viele andere Stammspieler auf seiner Position noch in den Ferien weilen.

 

Luis Alberto: Sevilla interessiert, LFC verlangt 7 Mio.

Luis Alberto

Nach neusten Berichten soll der FC Sevilla, der in der abgelaufenen Saison die Reds im Finale der Europa League mit 3-1 bezwang, an Liverpools Stürmer Luis Alberto interessiert sein.

Der 23-Jährige bestritt seit Februar 2014 kein Spiel mehr für die Reds, kehrte jedoch kürzlich nach seiner abgelaufenen und sehr erfolgreich verlaufenen Ausleihe vom spanischen Club Deportivo de la Coruna an die Mersey zurück.

Sevilla möchte noch in dieser Woche ein erstes Angebot für Alberto einreichen, diese verlangen jedoch mindestens 7 Mio. Pfund für den Spieler, der erst neun Mal für den LFC zum Einsatz gekommen ist.

 

Sergi Canos: Reds akzeptieren Angebot von Norwich

Sergi Canos

Ein weiteres Nachwuchstalent aus der Academy ist der junge Sergi Canos. Offenbar soll er nach Jerome Sinclair der nächste sein, der wegen einer verweigerten Lohnerhöhung die Nachwuchsabteilung verlässt.

Sein Ziel ist offenbar Norwich City, die erst kürzlich von der Premier League in die League Championship abgestiegen sind und den direkten Wiederaufstieg anvisieren.

Die Reds haben offenbar bereits ein Angebot über 2.5 Mio. Pfund erhalten und akzeptiert. Nun geht es wohl nur noch um die Wechselformalitäten des 20-Jährigen Spaniers.

 

Mario Balotelli: Neustart bei Sampadoria?

Mario Balotelli

Man vergisst schon fast, dass er offiziell immer noch zu Liverpool gehört: Nach einer weiteren enttäuschenden Saison und nur gerade mal einem erzielten Tor in der Serie A ist Mario Balotelli ins Training nach England zurückgekehrt, seine Chancen auf einen Platz in der Selektion von Jürgen Klopp dürften aktuell jedoch relativ klein sein.

Erst kürzlich beteuerte der italienische Nationalspieler, er wolle seine teils skandalöse Vergangenheit hinter sich lassen und sich voll und ganz auf den FC Liverpool konzentrieren.

Der Clubpräsident von Sampadoria Genoa bestätigte nun in einem Interview die Versuche, den italienischen Skandalspieler zu sich zu lotsen. “Sampadoria ist der ideale Ort für einen Neustart von Balotellis Karriere”, sagte Massimo Ferrero gegenüber ESPN FC. “Aktuell ist er jedoch noch unschlüssig. Ich versuche ihm klarzumachen, dass er ein grosses Talent hat und deswegen zu Sampa wechseln soll.”

“Der grösste Feind Balotellis ist Mario Balotelli”, sagte er weiter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here