Nach dem feststeht, das Klopp mit dem “Enfant terrible” nicht mehr plant, könnte es nun ganz schnell gehen. China lockt den Italiener wohl mit einem großen Angebot. Allerdings viel Zeit bleibt Balotelli nicht sich zu entscheiden.

Mario Balotelli und der FC Liverpool. So richtig gepasst hat es eigentlich nie. Ein einziges Missverständnis. Nachdem er bis Saisonende noch auf Leihbasis beim AC Milan gespielt hat, konnte er Kloppo im Trainingslager nicht überzeugen. Nun soll er schnellstmöglich weg.

 

Wie nun die Corriere della Sera berichtet sollen mehrere chinesische Vereine hinter Balotelli her sein. Der Berater soll bereits mit mehreren Clubs verhandelt haben. Am Ende wird es wohl ums Geld gehen. Allerdings, viel Zeit bleibt nicht sich zu entscheiden. Das Transferfenster schließt heute Abend noch in China.

 

Wird Balotelli dem Lockruf des Geldes folgen? Morgen werden wir es spätestens erfahren. Der erste wäre er nicht. Erst vor kurzem wechselten der Brasilianer Hulk und der Italiener Pelle in den Fernen Osten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here