Offenbar soll der türkische Fussballgigant Galatasaray ein Leihangebot für den Brasilianer eingereicht haben, das behauptet zumindest die Gerüchteküche.

Der 29-Jährige kam unter Brendan Rodgers regelmässig zum Einsatz. Mit der Übernahme von Jürgen Klopp beim LFC rutschte der Mittelfeldspieler in der Rangordnung immer weiter ab. Zuletzt fand er sich oftmals nur noch auf der Bank oder wurde noch für die letzten Minuten eingewechselt.

Der deutsche Kulttrainer jagt aber offenbar noch weitere Mittelfeldspieler. Nebst dem Gladbacher Mahmoud Dahoud soll auch der Udinese-Spieler Piotr Zielinski auf der Einkaufsliste stehen. Damit ist Lucas‘ Zukunft bei den Reds unsicherer denn je.

Lucas Leiva AFC Bournemouth

Laut Informationen der türkischen FotoMac soll der FC Liverpool nun ein Leihangebot des türkischen Fussballgiganten Galatasaray Istanbul über 800’000£ angenommen haben. Lucas selbst ist sich mit Gala offenbar noch nicht einig geworden, was wohl hauptsächlich an seinen Lohnforderungen liegt.

Der 29-Jährige verlangt für seine Dienste rund 60,000£ pro Woche, Galatasaray Istanbul jedoch möchte nur 80 Prozent dieses Lohnes übernehmen, der FC Liverpool die restlichen 20.

Lucas hat nur noch ein Jahr Vertragslaufzeit an der Mersey. Mit einer Ausleihe in die Türkei in diesem letzten Jahr dürfte seine Karriere für die Reds wohl besiegelt sein. Trotzdem erhält der Mittelfeldspieler in Istanbul die Chance, regelmässig Fussball für die erste Mannschaft spielen zu können.

Lucas Leiva

Das letzte Wort in der Geschichte wird wohl nochmals Jürgen Klopp haben. Mit der Verletzung von Joe Gomez könnte der deutsche Kulttrainer ihm die Freigabe verweigern, da er Lucas als Defensivoption benötigt.

Derzeit sind ausschliesslich Joel Matip und Dejan Lovren für die Innenverteidigerposition verfügbar. Mamadou Sakho und Gomez leiden an einer Beinverletzung und werden wohl erst wieder in einigen Wochen auf den Platz zurückkehren können.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here