Gestern trug der FC Liverpool sein viertes Freundschaftsspiel dieser Vorbereitungssaison aus. Gegen Wigan Athletic gewannen die Reds mit 2-0.

Die dominanteren Reds konnten erst in der zweiten Halbzeit ihre Versuche in Tore umwandeln. Phillipe Coutinho wurde gestern zum ersten Mal nach seiner Rückkehr wieder berücksichtigt.

Der 24-Jährige wurde gleich von Anfang an auf’s Feld geschickt und traf nach nur vier Minuten die Latte. Nur zehn Minuten später rückte der Brasilianer erneut ins Rampenlicht, traf nach einem starken Abschluss jedoch nur den Pfosten. Er war in praktisch allen gefährlichen Aktionen der ersten Halbzeit beteiligt, konnte diese jedoch nicht in Tore umwandeln. Die Reds waren die dominantere Mannschaft und kamen zu vielen gefährlichen Abschlüssen, zur Halbzeit stand es jedoch noch 0-0.

Erst nach 70 Minuten schaffte Danny Ings den Durchbruch. Der 23-Jährige erzielte das längst überfällige 1-0 für die Reds. Sein Abschluss aus rund 10 Metern auf der linken Seite wurde vom Torhüter zwar noch abgelenkt, das Tor konnte auch er jedoch nicht verhindern.

Nach der späten Führung war der LFC in der gegnerischen Hälfte überpräsent und nur wenige Minuten später war es dann erneut der 16 Jahre alte Woodburn, der sich für sein Tor zum 2-o Endstand feiern lassen konnte.

In den letzten Minuten kam auch Wigan Athletic noch zu einer Abschlussmöglichkeit, wirklich gefährlich wurde die Mannschaft aus der zweiten englischen Liga jedoch nie.

Den ausführlichen Spielbericht findet ihr hier

Wer das Spiel verpasst hat oder sich keinen Zugang zum clubeigenen Fernsehsender LFCTV kaufen möchte oder kann, für den haben wir noch einmal alle Highlights im Video zusammengefasst.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here