Der FC Liverpool taucht in den kommenden Tagen wohl in die nächste heisse Phase der Transferperiode ein. This is Liverpool fasst für euch die neusten Gerüchte und Updates rund um die Reds zusammen.

In der letzten Woche war ziemlich was los an der Mersey. Mit Sergi Canos, Jordon Ibe und Martin Skrtel haben gleich drei Spieler den LFC verlassen. Das spült rund 25 Mio. Pfund in die Kassen der Reds, die nun wieder für neue Transfers gebraucht werden können.

Piotr Zielinski: Liverpool steigt aus

Piotr Zielinski

Lange hat sich Jürgen Klopp um den polnischen Mittelfeldspieler bemüht, nun ist er offenbar im Rennen um das junge Supertalent ausgestiegen. Zielinski dürfte nun zum AC Mailand wechseln.

Zielinskis derzeitiger Club soll offenbar Bonuszahlungen vom LFC gefordert haben, sollte der 22-Jährige regelmässig zum Einsatz kommen. Zugleich soll Udinese jedoch ein identisches Angebot ohne Bonuszahlungen von Napoli akzeptiert haben.

Klopp möchte den Mittelfeldtransfer unbedingt vor dem Start der neuen Saison tätigen und schaut sich deshalb nun nach einer Alternative um. Fündig geworden ist er offenbar in Georgio Wijnaldium, der bereits auf dem Weg an die Mersey ist.

 

Ben Chilwell: Derzeit keine Option, Transfer in 2017?

Ben Chilwell

Nebst dem Transfer von Piotr Zielinksi ist auch derjenige von Leicesters Nachwuchstalent Ben Chilwell gescheitert. Der LFC machte dem Überraschungsmeister ein Angebot über 7 Mio. Pfund für den 19-Jährigen, Leicester hält jedoch an der Mindestablösesumme von 10 Mio. fest.

Damit dürfte Klopp bis nächsten Sommer warten und den Linksverteidiger dann ablösefrei an die Anfield Road holen. Denn: im Gegensatz zu Piotr Zielinskis Wechsel möchte der 49-Jährige Kulttrainer keine Alternative zu Chilwell verpflichten.

 

Jon Flanagan: Kein Wechsel geplant

Jon Flanagan

Gute Nachrichten gibt’s hingegen in der Causa Flanagan. Das 23-Jährige Eigenprodukt wird den LFC nicht verlassen. Erste Wahl auf den Aussenverteidigerpositionen werden weiterhin Alberto Moreno und Nathaniel Clyne sein, Flanagan wird als Ersatz für die beiden an der Anfield Road bleiben.

Flanagan dürfte auch weiterhin eine wichtige Rolle in den langfristigen Plänen von Jürgen Klopp spielen und spielte bisher in allen Vorbereitungsspielen dieser Saison. Nach wie vor arbeitet er an der Wiederherstellung seiner Fitness, Flanagan fiel aufgrund mehrerer Verletzungen fast zwei Jahre aus.

 

Ragnar Klavan: Verpflichtung wohl in den kommenden Tagen

Ragnar Klavan

In der Defensive suchte Jürgen Klopp während mehreren Monaten nach Verstärkung, nun scheint die Wahl gefallen zu sein. Wie diverse Medien berichten, dürfte Ragnar Klavan, der bisher beim FC Ausgburg spielte, in den kommenden Tagen beim FC Liverpool den Medizincheck absolvieren und dann einen langfristigen Vertrag unterzeichnen.

Der estländische Kapitän soll für rund 4.2 Mio. Pfund an die Anfield Road wechseln. Der 30-Jährige Klavan hat derzeit noch ein Jahr Vertragslaufzeit beim FCA. Er soll bei den Reds Kolo Touré ersetzen und dürfte eher eine Joker-Rolle spielen.

Der LFC ist derzeit in der Defensive eher unterbesetzt. Nach dem Wechsel von Martin Skrtel und den Gerüchten um eine mögliche Freigabe von Tiago Ilori und Andre Wisdom haben die Reds in der Innenverteidiger derzeit nur gerade Joel Matip und Dejan Lovren am Start. Mamadou Sakho hat sich vor kurzem verletzt und wird erst zu Beginn der Saison wieder zurückkehren.

 

Georginio Wijnaldum: Verpflichtung naht, Rafa will Deal

Georginio Wijnaldum

Ein Spieler, der erst in den vergangenen Tagen ins Rampenlicht gerückt ist, ist Georginio Wijnaldum von Newcastle United. Der hochtalentierte Mittelfeldspieler soll noch in den kommenden Tagen den medizinischen Check absolvieren und dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Rafa Benitez, der Trainer von Newcastle, möchte jedoch einen Deal. Nebst einer gewissen Summe möchte er für den Wechsel von Wijnaldum auch einen Spielertausch. Entweder Lucas Leiva oder Jon Flannagan sollen als Tausch für Wijnaldum nach Newcastle wechseln.

Der Brasilianer Lucas kommt wohl eher in Frage. Klopp sagte dem 29-Jährigen kürzlich, dass er für ihn keine Zukunft an der Anfield Road sehe und er sich einen neuen Verein suchen solle. Ob Lucas dem Deal zustimmt, ist aber noch offen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here