Gary Cahills Kopfballtor nach bereits zehn Minuten besiegelt Liverpools erste Niederlage in der Vorbereitung auf die neue Saison. Auch eine 20minütige Überzahl spielte den Reds in Kalifornien nicht in die Karten und so verlor man zum Auftakt des International Champions Cup mit 0-1

Tor: Cahill (10.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Fàbregas (70.)

Wenig Spielfluss bei tropischen Temperaturen

Auf einem rutschigen Geläuf und Temperaturen über 30 Grad, fand keine der beiden Mannschaften ihren wirklichen Rhythmus. Liverpool vermochte es, ihre wenigen Chancen zu nutzen, welche besonders in Coutinho oft ihren Ursprung fanden.

Auf der anderen Seite war Chelsea viel effektiver und nutzte zumindest die eine goldene Chance zum einzigen Treffer des Abends. Eine Fabregas Ecke köpfte Cahill unbedrängt ein.

Für Liverpool ist es die erste Pleite nach den Siegen über die Tranmere Rovers, Fleetwood Town, Wigan Athletic und Huddersfield Town.

Klopp: “Das war weit entfernt von einem Freundschaftsspiel, aber das ist OK.”

Wer im Stadion “Rose Bowl” Spielwitz vermisste, wurde dafür mit einer ordentlichen Portion Zweikampfhärte und Intensität “entschädigt”. Teilweise ging es sehr hart zur Sache, welchem in der Halbzeitpause Neuzugang Marko Grujic zum Opfer fiel. Der Youngstar musste mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Beide Teams waren sichtlich nicht bei 100 Prozent, allerdings sah man den Spielern an, dass jeder einen Platz in der Stammelf ergattern möchte.

International Champions Cup 2016 - Chelsea v Liverpool

Den Höhepunkt der zweiten Hälfte lieferte der Vorlagengeber zum 1-0. Fàbregas kam gegen Ragnar Klavan deutlich zu spät und wurde völlig berechtigt mit Rot vom Platz geschickt. Anschließend zeigte der Spanier Einsicht und entschuldigte sich nach dem Spiel.

Ovie Ejaria und Klavan überzeugen

Insbesondere das Talent Ejaria und Neuzugang Klavan boten eine gute Leistung. Letzterer zeigte, dass er eine ernsthafte Alternative in der Innenverteidigung sein möchte. Apropos Innenverteidiger: Klopp äußerte sich nach dem Spiel auch zu Mamadou Sakho. Der Trainer bestätigte, dass Sakho aus disziplinarischen Gründen abreisen musste. Weitere Sanktionen ließ der Deutsche offen.

Im Laufe der zweiten Halbzeit bekamen dann auch die EM-Fahrer Milner, Lallana und Henderson ihre Einsatzzeiten. Beim nächsten Spiel gegen den AC Mailand dürften dann auch Publikumsliebling Sturridge und Can ihre Minuten bekommen.

Liverpool: Karius, Randall (Milner 62.), Lovren (Wisdom 62.), Klavan, Moreno (Alexander-Arnold 85.), Stewart (Brannagan 85.), Ejaria (Henderson 62.), Grujic (Lallana 45.), Mane (Ojo 62.), Coutinho (Markovic 62.), Firmino (Ings 62.).

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here