Gegen den AS Rom stand ein wichtiger Baustein der letzten Saison endlich wieder in der Startelf: Emre Can. Der Deutsche ist laut dem Liverpool Echo wieder bereit bis an das Limit zu gehen, nachdem er die kurze Sommerpause in vollen Zügen genossen hat.

Für den 22jährigen, der beim EM-Halbfinal-Aus in der Startelf stand, ging es vergangene Nacht wieder im zentralen Mittelfeld wieder richtig zur Sache. Dank der verkürzten fußballlosen Zeit hofft Can, dass er nicht allzu viel seiner Fitness verloren hat. Laut eigenen Aussagen fühle er das auch in jeder einzelnen Trainingseinheit.

“Es war eine sehr kurze Pause, aber ich genoss es. Letzte Saison war wirklich sehr lang für mich und meinen Körper. Jetzt bin ich allerdings wieder bereit Fußball zu spielen.”, so der Mittelfeldmotor der Reds.

Can merkte auch an, dass “eine Vorbereitung auf die Saison muss natürlich hart sein, schließlich wollen alle fit werden. Deshalb müssen wir da jetzt durch, allerdings ist das nicht immer einfach. Wir werden das jedoch meistern.”.

Seinen Urlaub in LA nutzte der Mann mit der Trikotnummer 23 auch, um eine lebende Clublegende zu treffen. Kein Geringerer als Steven Gerrard wartete am Mittagstisch.

Great to see the Captain😎🔜🔙 #ynwa #liverpool #EC23 #SG8

A post shared by Emre Can (@ec2323) on

Mit dem Captain, wie Can ihn immer noch nennt, sei es eine “Ehre essen zu gehen. Man könne sich mit Gerrard immer über Fußball und das Leben unterhalten. Er ist ein toller Typ.”.

Bleibt dem jungen Deutschen zu wünschen, dass er eine ähnliche Karriere, wie “Captain Fantastic” einschlagen kann. Den richtigen Schritt hat Can mit Sicherheit letzte Saison schon getan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here