Beim Achtelfinal-Hinspiel gegen Porto wird bei Liverpool wohl erneut Loris Karius zwischen den Pfosten stehen. Damit dürfte auch die Zukunft von Simon Mignolet geklärt sein.

In der ersten Hälfte der Saison erhielt bei Liverpool jeweils der Ersatzkeeper die Möglichkeit, sich in der Champions League zu beweisen. Während Simon Mignolet meist in der Premier League zwischen den Pfosten startete, erhielt Loris Karius die europäische Bühne.

Dies scheint sich nun grundlegend zu ändern. Wie der Liverpool Echo am späten Montagabend schreibt, wird Jürgen Klopp am Mittwoch gegen Porto wieder auf Karius setzen. Dies kommt überraschend, da der Deutsche seinen Landsmann bereits seit Januar als neue Nummer eins bei den Reds in der Liga installierte.

Allgemein wurde erwartet, dass Karius nun in der Premier League das Vertrauen seines Trainers erhält, während sich Mignolet auf dem europäischen Parkett beweisen darf. Aufgrund der guten Form von Karius habe sich der Übungsleiter aber gegen eine Rotation entschieden, schreibt der Echo weiter.

Bislang hatte Klopp in der Königsklasse immer dem Ersatzkeeper eine Bewährungschance gegeben, “aber jetzt ist die Situation nicht mehr die, die sie mal war.” In den Gruppenspielen hatte Karius als Liverpools Nummer zwei zwischen den Pfosten gestanden, eine erneute Rotation auf der wichtigen Position gilt als unwahrscheinlich, auch wenn Klopp ausweichend sagte: “Ein guter Torwart wird beginnen, das ist der Plan.”

Zukunft von Mignolet wohl geklärt

Mit dieser Aussage dürfte auch die Zukunft von Simon Mignolet geklärt sein. Während sich Karius zuletzt in guter Form zeigte, konnte Mignolet mit seinen selten konstanten Leistungen nie wirklich überzeugen.

Die Zeit des 29-Jährigen an der Anfield Road dürfte damit abgelaufen sein. Nach fünf Spielzeiten wird der Belgier den Verein im kommenden Sommer aller Wahrscheinlichkeit nach verlassen.

Bereits im Januar kursierten Gerüchte rund um einen möglichen Wechsel des Belgiers. Damals waren die Verantwortlichen allerdings nicht gewillt, den Keeper im Winter ziehen zu lassen.

Eine definitive Entscheidung für oder gegen einen Transfer fällt allerdings erst am Ende der Saison.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here