Am Samstagabend empfing Liverpool an der Anfield Road den FC Watford. Die Reds gingen gegen die Hornets am Ende als klarer Sieg vom Feld. 

Trainer Jürgen Klopp verzichtete nach einer schwachen Leistung vor einer Woche sowohl auf Dejan Lovren als auch auf Trent Alexander-Arnold.

Joe Gomez und Joel Matip starteten dafür von Beginn weg zusammen mit Andy Robertson und Virgil van Dijk.

Im Mittelfeld starteten Jordan Henderson, Emre Can und Georginio Wijnaldum.

In der Offensive dagegen änderte sich nichts. Mohamed Salah, Sadio Mane und Roberto Firmino kamen erneut von Beginn weg zum Einsatz.

Am Ende war es einmal mehr Salah, der eine Show an den Tag legte. Der Ägypter sorgte mit vier Treffern für die Entscheidung an einem kalten Abend an der Anfield Road.

1. Halbzeit: Salah-Show führt zur zweifachen Führung

Nach nur vier Minuten ging Liverpool bereits in Führung. Mane fand Salah auf halbrechts und spielte diesen mit einem starken weiten Ball an. Dieser dribbelte sich durch, Gegenspieler Britos legte sich zu früh auf den Boden und ermöglichte dem Ägypter so den ersten Treffer der Partie.

Danach liessen es die Reds etwas ruhiger angehen, Watford liess die offensive Durchschlagskraft vermissen. Die Partie plätscherte eher ruhig vor sich hin, keine der beiden Mannschaften wurde wirklich zwingend. Einziger Schock war eine frühe Auswechslung von Can durch James Milner.

Nach 37 Minuten kamen die Hornets ein erstes Mal etwas gefährlicher vor den Kasten. Richarlison kam vor dem gegnerischen Kasten praktisch freistehend zum Kopfball. Dieser landete jedoch direkt in den Armen von Loris Karius.
Drei Minuten später verpasste Firmino aus einer hervorragenden Position das 2-0. Für dieses sorgte kurze Zeit später Salah, der nach einer starken Flanke von Robertson am weiten Pfosten einschieben konnte.

 2. Halbzeit: Drei weitere Treffer sorgen für klaren Sieg

Watford zeigte sich auch nach Wiederaufnahme komplett unkonzentriert. Nach rund vier Minuten im zweiten Durchgang lief  Salah durch und brachte die Flanke auf Firmino. Dieser nahm den Ball mit dem Knie ab und schob mit einer praktisch unmöglichen Bewegung in den Kasten ein.

Die Partie war damit entschieden, Klopp nutzte dies für den ersten Wechsel und brachte nach rund 70 Minuten Alex Oxlade-Chamberlain für Wijnaldum.

Zehn Minuten vor dem Ende erzielte Salah seinen Hattrick. Mane zog von rechts in den Strafraum und spielte Salah an. Dieser dribbelte sich gegen vier Gegenspieler durch und schob am Ende in die weite Ecke ein.

Der Ägypter hatte allerdings noch nicht genug und legte noch einmal nach. Der frisch eingewechselte Danny Ings kam auf der linken Seite zum Abschluss und forderte Karnezis. Dieser parierte, blieb jedoch beim Nachschuss ohne Chance und überliess den Reds so den fünften Treffer des Abends.

Am Ende verabschiedeten sich die Reds mit einem klaren Sieg in die Länderspielpause. Erst am 31. März geht es für die Reds in die nächste Runde, dann steht das Auswärtsspiel gegen Crystal Palace auf dem Programm.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.