Nach dem 2-1 Sieg gegen Crystal Palace freut sich Liverpool-Trainer Jürgen Klopp über die Leistung seiner Mannschaft. Das Team habe sich fantastisch in das Spiel zurückgekämpft. 

Liverpool geriet gegen die Gastgeber früh in Rückstand. Loris Karius musste nach einem Zweikampf einen Elfmeter hinnehmen, Luka Milivojevic verwandelte sicher.

In der Folge kämpften sich die Reds immer wieder vor das gegnerische Tor, der erlösende Ausgleich gelang der Mannschaft jedoch erst nach der Pause. Sadio Mane schob aus kurzer Distanz ein.

Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit sorgte Mohamed Salah mit einem weiteren Saisontreffer für die Erlösung. Dank dem 2-1 Sieg nimmt die Mannschaft wichtige Punkte im Kampf um die Champions League mit.

“Es fühlt sich viel besser an als ein hoher Sieg”, meinte Trainer Jürgen Klopp nach dem Spiel gegenüber LiverpoolFC.com.

“Eine solche Partie gibt viel mehr her als wenn man einen Kantersieg einfährt. Das Spiel heute war bis zur letzten Sekunde sehr intensiv.”

“Vor allem die vier Minuten Nachspielzeit fühlten sich wie eine Ewigkeit an. Natürlich war es aus unparteiischer Sicht richtig, aber trotzdem sehr lange. Ich freue mich sehr über den Sieg.”

Klopp: “Auch dreckige Punkte sind wichtig”

Erst vor zwei Tagen hatte der Übungsleiter seine gesamte Mannschaft wieder in Melwood. Zuvor waren die meisten Spieler mit ihrer Nationalmannschaft unterwegs.

Trotz den schwierigen Umständen seien die drei Punkte verdient, meinte der Deutsche weiter.

“Es ist wirklich schwierig, hier zu spielen. Wir kriegen viele Informationen von den Nationalmannschaften, aber am Ende müssen wir dennoch Entscheidungen fällen”, fügte er an.

“Man hat wohl gemerkt, dass wir physisch nicht auf dem höchsten Level waren. Der Platz war schwierig zu bespielen und wir mussten früh einem Rückstand hinterher rennen. Am Ende haben wir uns den Sieg aber verdient.”

“Wir waren nicht auf dem höchsten Level heute, aber am Ende nehmen wir auch die dreckigen Punkte mit nach Hause. Auch diese Punkte sind wichtig, um oben zu bleiben und am Ende in die Champions League zu kommen. Ich freue mich sehr.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.