TEILEN

Bereits seit Wochen wird über einen möglichen Wechsel von Emre Can in Richtung Juventus diskutiert. Nun hat ihm der Verein offenbar eine Deadline gesetzt. 

Can konnte bei Liverpool zuletzt überzeugen, derzeit ist er allerdings verletzt. Ob er noch einmal für die Reds auflaufen wird, ist derzeit noch völlig unklar.

Nach 18 Monaten mit vielen Gesprächen hat der Mittelfeldspieler noch immer keinen neuen Vertrag unterzeichnet. In den vergangenen Tagen zeigten sowohl Juventus als auch Bayern München grosses Interesse am 23-jährigen.

Ab dem 1. Juli wird der Deutsche als freier Transfer verfügbar sein. Derzeit ist noch unklar, wo er die kommende Saison bestreiten wird. Auch eine Verlängerung an der Anfield Road ist noch immer möglich.

Gegenüber Mediaset äusserte sich nun Giuseppe Marotta zu den Geschehnissen. Der CEO von Juventus setzt dem Mittelfeldspieler eine Deadline und meint, dass er die “Seifenoper” beendet haben möchte.

“Ich frage mich auch, wie die ganze Situation genau ist”, sagte er.

“Wir wollen, dass die Seifenoper bis in zehn Tagen beendet ist. Aus unserer Sicht hatte er langsam genug Zeit.”

“Der Spieler hat Recht, er muss alle Möglichkeiten genau überdenken. Wir warten ab und werden sehen, was er genau machen will.”

Klopp: “Keine Beanstandungen” zu Can

Kürzlich äusserte sich auch Liverpool-Trainer Jürgen Klopp zu den Diskussionen rund um Can. Er meint, dass es noch immer keine Neuigkeiten gebe und man hoffe, dass er am Ende seinen Vertrag noch einmal verlängere.

“Emre ist immer noch ein junger Kerl, aber er hat sich zu einem tollen Spieler entwickelt und ist sehr wichtig für uns”, betonte Klopp im Interview.

“Er wird über den Winter hinaus bei uns bleiben. Manchmal will ein Spieler seinen Vertrag auslaufen lassen . Das ist für den Verein nicht cool, aber es gibt Momente, in denen man so etwas auch mal fressen muss.”

“Solange sich der Spieler so verhält, wie Emre das tut, gibt es von meiner Seite nicht das Geringste zu beanstanden. Er haut sich komplett rein und identifiziert sich mit dem Verein.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here