Am Mittwoch zog Liverpool gegen die AS Roma in das Finale der Champions League ein. Trotzdem wird Trainer Jürgen Klopp am Sonntag gegen Chelsea aus dem Vollen schöpfen.  

Die Reds reisen am Sonntag an die Stamford Bridge. Ein Sieg im Direktduell gegen Chelsea würde der Mannschaft einen sicheren Platz in der Top vier garantieren.

Bereits am Mittwoch bestritt die Mannschaft intensive 90 Minuten gegen die AS Roma. Klopp muss bereits auf mehrere Spieler verzichten, eine Rotation am Sonntag wäre durchaus denkbar gewesen.

An der Pressekonferenz vom Freitag verwarf der Deutsche diese Möglichkeit jedoch. Das Spiel gegen die Blues sei zu wichtig, um auf die besten Spieler verzichten zu können.

“Nein, wie könnte ich auf die Idee von verschiedenen Mannschaften kommen? Beide Spiele sind sehr, sehr wichtig”, sagte der Deutsche gegenüber den Medien.

“Ich habe es einige Male gesagt und ich werde es wieder sagen. Wir haben noch zwei Mal ein Halbfinale vor uns, es geht gegen Chelsea und gegen Brighton – über etwas anderes können wir derzeit gar nicht nachdenken.”

“Nach diesen beiden Spielen haben wir zwei Wochen Zeit, um uns auf Roma vorzubereiten. Aber am Ende sind all diese Spiele für uns gleich wichtig.”

“Natürlich wäre es deutlich anders, wenn wir bereits am Samstag spielen würden. Aber so ist es in Ordnung, wir hatten vier Tage Zeit.”

“Die ganze Saison war eine grosse Herausforderung für uns. Jetzt geht es darum, den Job zu beenden.”

Klopp: Lallana und Can fraglich, Gomez definitiv draussen

Klopp ging ausserdem noch genauer auf die einzelnen Spieler ein, welche derzeit bei Liverpool auf der Verletztenliste stehen. So kehrte unter anderem Adam Lallana bereits gegen Roma in den erweiterten Kader zurück.

“Adam konnte bereits mit uns trainieren. Er sieht ganz in Ordnung aus, für uns ist das sehr wichtig”, sagte der Deutsche weiter.

“Ich weiss noch nicht, ob er gegen Chelsea bereits wieder spielen kann. Aber es ist schon einmal gut, dass wir darüber nachdenken können.”

“Für Emre Can ist vor allem der Montag ein wichtiger Tag. Danach können wir entscheiden, ob er zu trainieren beginnt oder noch ein wenig pausiert.”

“Bei Joe Gomez warten wir noch auf die Details. Er wird gegen Chelsea nicht dabei sein.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.