Nun ist es definitiv: Die Premier League führt ab der Saison 2019/20 eine Winterpause ein. Dies allerdings nur in einer Light-Version. 

Die Football Association, die Premier League sowie die English Football League haben die Änderung am Freitag offiziell bekannt gegeben. Bereits seit Monaten wurde über eine mögliche Änderung diskutiert.

Trotz der Winterpause werden jedes Wochenende Ligaspiele stattfinden. Die Partien finden aber gestaffelt statt, so dass jede Mannschaft während insgesamt zwei Wochen keine Spiele hat.

Die Pause wird jeweils im Februar durchgeführt, die Spiele über Weihnachten und Neujahr sind nicht betroffen und finden weiterhin statt.

Die fünfte Runde des FA-Cups, welche bislang an einem Januarwochenende stattfand, wird entsprechend auf einen Wochenspieltag geschoben. Die Winterpause gilt allerdings vor allem für die Premier League.

“Dies ist ein wichtiger Moment für den englischen Fussball. Wir sind uns sicher, dass die Vereine und das Land davon profitieren werden”, sagte Martin Glenn, Chief Executive der FA.

Keine Pause in der EFL

“Es ist kein Geheimnis, dass wir einen sehr engen Spielplan haben. In den vergangenen Jahren haben wir hart gearbeitet, um eine bessere Lösung zu finden.”

“Die neue Regelung gibt allen Spielern eine wichtige Winterpause. Die Spiele über Weihnachten, welche das Publikum liebt, sind davon allerdings nicht betroffen.”

“Wir freuen uns sehr, dass wir eine solch gute Lösung präsentieren können. Die Fans erleben die volle Premier League-Action an zwei Wochenenden, alle Spiele werden in England live übertragen.”

Nicht betroffen von der Winterpause sind die zweite bis vierte englische Liga. Mit 46 Spielen und den Play-Offs innert zehn Monaten sei eine Lösung wie in der Premier League nicht umsetzbar gewesen, meinte Shaun Harvey, EFL Chief Executive.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.