Liverpool-Spieler Marko Grujic nimmt mit Serbien an der Weltmeisterschaft in Russland teil. Für den 22-jährigen geht damit ein Kindheitstraum in Erfüllung. 

Grujic wurde nach einer durchzogenen ersten Hälfte bei Liverpool im Januar temporär verliehen. Bei Cardiff City konnte er seine Leistungen deutlich steigern und gehörte zu den Schlüsselspielern.

Zusammen mit den Bluebirds schaffte der Serbe am Ende sogar den Aufstieg in die Premier League. Insgesamt wurde der Mittelfeldspieler 14 Mal eingesetzt und erzielte dabei einen Treffer.

Die starken Leistungen in der zweiten Saisonhälfte sorgten massgeblich dafür, dass er für die Weltmeisterschaft in Russland ein Aufgebot erhielt. Zusammen mit der serbischen Nationalmannschaft muss sich Grujic in den kommenden Tagen gegen Brasilien, Costa Rica und die Schweiz behaupten.

In den letzten beiden Vorbereitungsspielen vor dem Turnier kam der 22-jährige beide Male zum Einsatz. Trainer Mladen Krstajić dürfte daher auch im Ernstfall auf den Spieler setzen.

“Wir haben uns zum ersten Mal seit acht Jahren wieder für ein grosses Turnier qualifiziert. Es ist ein sehr wichtiger Meilenstein für uns”, sagte Grujic.

“Der Trainer hat gesagt, dass er einige Spieler von der U21 an die Weltmeisterschaft bringen wird. Es hätte jeden von uns treffen können.”

“Als ich noch ein Kind war, haben wir alle von einem Aufgebot geträumt. Nach unserer Qualifikation habe ich daher alles gegeben, um einen Platz in der Mannschaft zu bekommen.”

Grujic: “Serben freuen sich wieder”

Grujic meinte auch, dass der Trainerwechsel der Mannschaft gut getan habe. Zwar hätten sie das Mindestziel mit dem Erreichen der Endrunde bereits erfüllt, dennoch sei das Team noch lange nicht am Ziel.

“Wir haben einen neuen Trainer mit neuen Erwartungen… alles ist neu”, fügte er an.

“In den vergangenen Jahren haben wir nicht immer gut gespielt und waren an den grossen Turnieren nicht dabei. Die Leute haben nicht mehr an unsere Nationalmannschaft geglaubt.”

“Jetzt merke ich, dass die Freude wieder bei den Fans ankommt. Die Einwohner von Serbien freuen sich, ihrer Mannschaft zusehen zu können.”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.